Aufbau

Facebook icon
Google+ icon
YouTube icon
RSS icon

Montag 10.07.2017

Am zweiten Tag auf dem Lagerplatz galt es alles Nötige aufzubauen. Wir verbrachten den Morgen damit Dinge wie Tische, Duschen oder eine Waschstelle aufzubauen. Wir hämmerten und schaufelten was das Zeug hielt, wurden aber leider nicht ganz fertig. Den Rest sparen wir uns für den nächsten Tag auf. Nach dem Mittagessen erledigten wir alle unsere Ämtli, dazu gehört der Abwasch, Ordnung halten und Holz sammeln. Da in der Küche alles über dem Feuer zubereitet wird brauchen wir täglich sehr viel Holz.

Zeus hat einen Freund, welcher eigentlich schon im Lager eintreffen sollte. Plözlich erhielten wir ein Telefon der Polizei, dass unsere Freund gefunden wurde. Schleunigst gingen wir zum Tatort und fanden den Umriss seines Körpers mit einem Finger, welcher in die Richtung zeigte, wo er uns ein Hinweis hinterlassen hat. Dieser Hinweis bestand aus einem QR code, welcher mit dem Handy eingescannt wurde und ein Kompass auf dem Bildschirm erscheinen liess. Dieser Kompass zeigte uns die Richtung in welcher wir laufen sollten und wir machten uns schleunigst auf den Weg. Er führte uns auf einen Rundgang durch das Dorf und im Umkreis unseres Lagers. Wir fanden einen Hinweis, jedoch sind wir der Bedeutung noch nicht ganz auf die Spur gekommen. Wir werden dem jedoch weiter nachgehen.

Nach dem Abendessen spielten wir noch eine Runde Werwölflen, eine weitere Runde wurde von einem aufkommenden Sturm unterbrochen. Unser Esszelt wurde sogar angehoben, sodass wir es wider auf den Boden holen mussten. Der Sturm ging glücklicher Weise schnell vorüber, bleibende Schäden hinterliess er keine.

Hoffend, dass nicht noch ein Sturm aufkommt, gingen wir schlafen. Die Sonne ging ohne weiteren Zwischenfall auf.